FDP Politikerin verhilft UBS zu Supergewinn

Und wieder sieht es die ganze Welt: FDP Politikerin Karin Keller hat die Credit Suisse zu einem Hohnpreis an die UBS verschachert.


Ermotti heute Dienstag 07. Mai 2024:

„Vor etwas mehr als einem Jahr wurden wir gebeten, durch die Übernahme der Credit Suisse eine entscheidende Rolle bei der Stabilisierung des Schweizer und des globalen Finanzsystems zu spielen, und wir halten unser Versprechen ein.

In diesem Quartal konnten wir auf ausgewiesener Basis wieder einen Reingewinn erzielen und zusätzliches Kapital aufbauen. Dies ist ein Beweis für die Stärke unseres Geschäfts und unserer Kundenbasis. Es zeigt auch, dass wir fähig sind, bei unseren Integrationsplänen umfangreiche Fortschritte zu realisieren und gleichzeitig unsere Finanzressourcen aktiv zu optimieren.

Sergio P. Ermotti, Group CEO


Im ersten Quartal 2024 hat die UBS ein Gewinn von 1.76 Milliarden gemacht. Im 2023 hatte sie nur knapp über eine Milliarde verdient! Der Vorsteuergewinn liegt bei 2.4 Milliarden Dollar. Die Credit Suisse hat massgeblich zum Gewinn beigetragen! Die verwalteten Vermögen sind gigantisch: 5848 Milliarden!

Alles klar?

Unglaublich: Der Bank flossen innert nur drei Monaten um die 27. Milliarden Franken zu. 


Hier das Video mit Ermotti


Börsen Apostel, 07.05.24 um 07:19