Die Kriegskonferenz ist gescheitert

Dass alle LinkenJournalisten und Journalistinnen zu Viola stehen, ist nur Hinterwäldnern unbekannt. Sermin Faki, die bald aufhört bei Ringier, macht noch kurz davor ein freundliches Interview mit Viola im Rotlogo.

Was Faki kann, können wir auch. Unsere Interview Politikerin will ihren Namen nicht lesen aus Angst vor Repressionen ihrer Partei und dem Militärdepartement.

Ist die Kriegskonferenz von Bedeutung für die Schweiz? 

Frau K.F.E.: Alle internationalen Kontakte die ich habe, machen gute Miene zur Kriegskonferenz. In engeren Gesprächen aber spüre ich grösstenteils nur Ablehnung. Bisher zeigte sich niemand freudig.

Weshalb sagt denn Viola öffentlich, es sei ihr in Kontakten mit dem Ausland für ihren Mut, so eine Veranstaltung durchzuführen, gedankt worden?

K.F.E.: Diplomatie ist nie ehrlich. Zudem stellt man in der Diplomatiesprache nie jemand als Verliererin dar. Die CVP und Frau Amherd machen es wie Brienz BE; sie verschönern mit blumigen Worten. Nur sind diejenigen in Brienz echt, aufrichtig und machen Freude.

Die Kriegskonferenz ist doch krachend gescheitert. Russland, Südafrika, China, Brasilien zeigen kein Interesse

K.F.E.: So ist ist es. Wir alle kennen den Spruch vom Denkmal setzen. Hier trifft es voll zu. Wer gibt schon gerne zu, dass man als Ehefrau, Fussballer, Beruflich, Ehemann, Managerin, Abteilungsleiter etc, versagt hat? Denkmäler sind unvergesslich auch wenn sie die Hintergrund Wahrheit verschweigen.

Tausende Angehörige von Polizei, Armee, Behörden, Firmen sind in die Kriegskonferenz involviert. Braucht es das wirklich? Kostet ja sehr viel Geld.

K.F.E.: Ohne Ihnen Nahezutreten: Gibt es für Armeechefin Viola und ihre Militärköpfe eine bessere Gelegenheit Logistik, Zusammenarbeit, Auftreten und Öffentlichkeitswirksam auszutesten? Was meinen Sie wie aufregend das auch für die Nidwaldner Regierung ist! Rampenlicht! Auch wenn im Irrlicht!

Unter Führung der CVP und FDP hat die Schweiz jede Neutralität aufgegeben. Auch auf massiven Druck aus Brüssel und Washington. Was für Reaktionen empfangen Sie bei Ihren internationalen Kontakten?

K.F.E.: Für alle Mitglieder der EU sind wir nicht mehr Neutral. Washington hatte mit ihren Drohungen Erfolg. Die NATO feiert unsere nicht offizielle Mitgliedschaft. Mutti Viola und Vati Ignazio sind nicht dumm. Eher die wo meinen unser Land sei noch Neutral.

Frau K.F.E, wir bedanken uns bei Ihnen dass Sie sich Zeit genommen haben.


Deine Heimat, Montag 07:38